Menu

Dein Sandkasten

Tipps und Ratgeber

Wir wollen einen Sandkasten kaufen!

Bald kommt wieder die warme Jahreszeit und die Kinder möchten am liebsten den ganzen Tag draußen an der frischen Luft spielen. Ein Garten ist da ein idealer Ort um sich so richtig aus zu toben. Es kann eine Rutsche, eine Schaukel und das wichtigste, ein Sandkasten aufgestellt werden. 

Sandkasten mit Schaufel und EimerDer Sandkasten ist seit je her eines der beliebtesten Spielorte für Kinder im Sommer. Egal ob kleine oder schon größere Kinder. Die kleinsten könnenden Sand mit Ihren Händen erst einmal erforschen und die größeren mit Bagger und Kipplaster den Sandkasten in eine Baustelle verwandeln.

Wer vor hat sich einen neuen Sandkasten an zu schaffen, sollte aber einige Dinge beim Kauf beachten. 

Wichtige Dinge vor dem Kauf eines Sandkastens!

  • Als erstes sollte man wissen wie viele Kinder später darin spielen sollen?
  • Aus welchem Material soll der neue Sandkasten sein?
  • Wo soll der Sandkasten aufgestellt werden?

 

Der erste Punkt ist, wie viel Kinder in den Sandkasten spielen sollen. Dabei sollte beachtet werden, dass auch mal Freunde von den Kindern mit im Sandkasten spielen wollen. Deswegen sollte der Sandkasten immer eine Nummer größer gewählt werden. Ein zu kleiner Sandkasten kann schnell zu Konflikten zwischen den Kindern führen und in Streit ausarten. Also genügend Platz für jedes Kind plus Freunde einplanen.

 

Bei der Materialwahl sollte man sich genau überlegen wie man sich entscheidet. Beide Materialien Holz und Kunststoff haben ihre Vor- und Nachteile.

 

Das Material Kunststoff ist sehr pflegeleicht. Es kann leicht abgewischt werden und das Material verwittert nicht. Durch die fertig gegossenen Teile gibt es keine scharfen Ecken und Kanten.

 

Das Naturprodukt Holz ist nicht so leicht zu pflegen und benötigt in regelmäßigen Abständen Holzpflege. Vom Werk aus ist zwar schon eine Imprägnierung aufgetragen zum Schutz durch Umwelteinflüsse, aber mit einer Holzlasur kann der Schutz noch mal erhöht werden und das Aussehen verändert werden.

 

Bei einem Sandkasten aus Holz kann natürlich auch mal ein Holzsplitter oder eine scharf abgesägte Kante entstehen, was ein Verletzungsrisiko bedeuten kann. Das macht aber auch den Scharm eines Naturproduktes aus. Es ist halt nicht perfekt.

 

Ein anderer wichtiger Punkt ist der Aufstellungsort. Der Sandkasten sollte idealer Weise unter einem Baum oder wo anders im Schatten stehen. Gerade im Sommer wenn die Sonne den ganzen Tag sehr intensiv scheint, sollten die Kinder nicht der Sonne lange ausgesetzt werden. Wenn keine Möglichkeit von Schatten vorhanden ist, kann auf einen Sandkasten mit Dach zurückgegriffen werden. Diese schützen die Kinder mit einem UV dichtem Foliendach die Kinder.

 

Trotz eines Daches oder schattigem Plätzchen, sollten die Kinder im Sommer beim Spielen im Sandkasten mit UV dichter Kleidung und Sonnencreme geschützt werden.